Karin Klee

Karin Klees zweite Kolumne in der
Saarbrücker Zeitung

Da ist sie wie­der, die Platt-Ko­lum­ne in der Saar­brü­cker Zei­tung. Zum Au­to­ren­team ge­hö­ren: Ge­org Fox, Gé­rard Ca­rau, Pe­ter Eckert, Ka­rin Klee, Gün­ther Hus­song und Ka­rin Pe­ter, das ist die Rei­hen­fol­ge, in der von Mo­sel- nach Rhein­frän­kisch ge­wech­selt wird.

Karin Klees erste Kolumne in der
Saarbrücker Zeitung

Die seit dem Jahr 2005 in der Mehr­zahl der Fäl­le wöchent­lich in der Saar­brü­cker Zei­tung er­schie­nen Ko­lum­nen in Mund­art gibt es seit An­fang Fe­bru­ar 2015 nicht mehr. Ob­wohl die Kon­stel­la­ti­on der sechs sich ab­wech­seln­den Au­rorIn­nen ge­ra­de­zu ge­ni­al ge­we­sen ist – 3 Män­ner und 3 Frau­en, 3 Mo­sel- und 3 Rhein­fran­ken – hat die Ta­ges­zei­tung sich ge­gen ei­ne Fort­set­zung die­ses leicht zu un­ter­schät­zen­den Stücks re­gio­na­ler Authen­zität ent­schie­den, weil … ja, da will ich jetzt nichts Fal­sches schrei­ben. Nur so­viel: Ei­ne Zei­tung hat – wie al­le an­de­ren auch – eben ih­re Grün­de. Ich fin­de es trotz­dem aus­ge­spro­chen be­dau­erns­wert, dass ich künf­tig die Mit­schrei­ber Gé­rard Ca­rau, Pe­ter Eckert, Ge­org Fox, Ka­rin Pe­ter und Eve­lyn Treib nicht mehr ein­mal die Wo­che in der Saar­brü­cker Zei­tung an­tref­fen wer­de. Un­se­re Ko­lum­ne war so ganz et­was an­ders, nun ist sie al­so ver­schie­den.

Awwer wer wääß, foär war’et net noch gudd es!